Talentmanagement

In einem volatilen Umfeld und in einem dynamischen Arbeitsmarkt erleben wir im Personalmanagement eine paradoxe Entwicklung:

  • Schlüsselpositionen müssen durch externe Rekrutierung besetzt werden.
  • Gleichzeitig verlassen Leistungs- und Potenzialträger das Unternehmen.

Das führt zu steigenden Kosten im Recruiting und in der Einarbeitung neuer Mitarbeiter/innen. Gleichzeitig steigen die Frustration und die Fluktuation bei den Kollegen/innen, die in Ihrer Sparkasse keine Zukunftsperspektive sehen.

Wenn Ihnen diese Situation bekannt vorkommt, sollten Sie sich mit einem systematischen Talentmanagement beschäftigen. Wir helfen Ihnen dabei.

Wie funktioniert Talentmanagement?

Im Talentmanagement steht eine Frage im Mittelpunkt: Wie gelingt es uns, mit Hilfe eines systematischen Prozesses unsere Schlüsselpositionen mit internen Leistungs- und Potenzialträger/innen zu besetzen? Dafür braucht es ein Zusammenspiel zwischen Führungskräften und HR:

  • Führungskräfte benötigen Vorgaben bei der Identifikation von Talenten.
  • Es muss definiert sein, welche die strategisch relevanten Schlüsselpositionen sind.
  • Führungskräfte und HR müssen gemeinsam die Entwicklung von Talenten fördern - bestenfalls hin zu einer definierten Schlüsselposition.

Das alles muss in einem ganzheitlichen und sich wiederholenden Prozess gebündelt werden, der von der Personalabteilung gesteuert und moderiert wird. 

Wie kommen wir zu einem Talentmanagement-Prozess?

Im Talentmanagement müssen verschiedene Instrumente und verschiedene Akteure gut miteinander verzahnt sein. Dabei versuchen wir, bestehende Instrumente und Prozesse sinnvoll zu integrieren.

In verschiedenen Phasen erarbeiten wir mit Ihnen gemeinsam einen Prozess, der auf Ihre spezifischen Voraussetzungen abgestimmt ist.

In der ersten Phase analysieren wir, welche Ihrer bestehenden HR-Prozesse in das Talentmanagement integriert werden können. Es gibt bei Ihnen sicherlich eine Vielzahl von Ansätzen, wie z.B. Mitarbeitergespräche oder Entwicklungsprogramme, die wir im Rahmen des Talentmanagements nicht neu erfinden müssen.

In Phase zwei erarbeiten wir zusammen mit einem Projektteam weitere Instrumente, die wir für den Prozess benötigen. Dabei beantworten wir u.a. die folgenden Fragen:

  • Welche Schlüsselpositionen sind für unsere Sparkasse strategisch relevant?
  • Wie können wir das Risiko einer Vakanz auf den Schlüsselpositionen abschätzen?
  • Anhand welcher Kriterien können Führungskräfte Talente identifizieren?
  • Welche Entwicklungsmöglichkeiten sollen für die Talente geschaffen werden?
  • Wie können wir alle Aspekte sinnvoll in einem ganzheitlichen Prozess integrieren?

In der dritten Phase erfolgt die Implementierung in die Praxis. Wir planen den Roll out und konzipieren geeignete Kommunikations- und Qualifizierungsmaßnahmen.

Wie kann mir die Sparkassenakademie dabei helfen?

Im Team Organisationsentwicklung begleiten wir Sparkassen bei Veränderungsprozessen sowie bei der Einführung neuer Strukturen und Prozesse. Talentmanagement ist dabei eines von mehreren Themen, die wir bereits mit verschiedenen Sparkassen umgesetzt haben.

Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie mehr darüber erfahren möchten! David Schenk (david.schenk(at)sv-bw.de, 0711 127-82012) freut sich darauf, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

Kontakt

David Schenk

Beratung Organisationsentwicklung und Personalmanagement

Telefon
0711 127-82012
Email
E-Mail senden