Neukonzipierung des Financial Consultant Lehrgangs

Das Fachseminar „Financial Consultant“ ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil des Bildungsprogramms der Sparkassenakademien in ganz Deutschland.

Die Qualifikation für eine lebensphasenbezogene Betreuung von Kunden im gehobenen Segment des Vermögensmanagements oder Private Banking findet hier seine praxisbezogene Grundlage. Individuelle Lösungen für alle finanziellen Bedarfsfelder in den jeweiligen Kundensituationen bedürfen einer besonderen Sachkunde. Nur so kann das anspruchsvolle Klientel systematisch, ganzheitlich und praxisbezogen beraten werden.

Neben einer zunehmenden Regulierung zeigt sich im Finanzdienstleistungssektor auch ein klarer Trend zu höheren Ansprüchen an komplexere Kundenberatungen, Fachwissen, Professionalisierung und Akademisierung. Dauerhaft nachhaltige Differenzierung vom Wettbewerb und Kundenbindung kann heute nur noch durch entsprechende Beratungsqualität erreicht werden. Im Rahmen des Projektes Private Banking 2.0 wurde daher auch die Empfehlung ausgesprochen, die bestehende Bildungsarchitektur in Richtung des internationalen Titels CERTIFIED FINANCIAL PLANNER® zu öffnen. 

Das CERTIFIED FINANCIAL PLANNER®-Zertifikat ist Ausdruck höchster Qualifikation. Finanzberatende mit diesem Titel zählen zu der Elite in der Finanzbranche. Weltweit waren Ende 2020 ca. 193.000 Berater und Beraterinnen zertifiziert. Mit in Deutschland derzeit nur ca. 1.800 zertifizierten Beratenden gehören Private Banking Beratende als künftige CERTIFIED FINANCIAL PLANNER®-Zertifikatsträger zu einem exklusiven Kreis.

Unser Qualifizierungsziel ist es, Ihnen höchste Kompetenz im Umgang mit vermögenden Kunden zu vermitteln. Die Lehrinhalte des Levels I mit dem Abschluss "Financial Consultant (HFM)" konzentrieren sich dabei auf alle Leistungsfelder der Private Banking Beratung und bildet die Grundlage für eine erfolgreiche, langfristige Anlageberatung und Vermögensverwaltung für vermögende Privatkunden und Unternehmer.

Die erfolgreiche Teilnahme am Level I „Financial Consultant“ bildet die die Voraussetzung um sich für das Level II (Financial Planner) an der Hochschule für Finanzwirtschaft & Management  anmelden können. Der erfolgreiche Abschluss beider Level ermöglicht den Teilnehmern und Teilnehmerinnen die Zertifizierung beim Financial Planning Standards Board Deutschland e.V. (FPSB Deutschland) zum CERTIFIED FINANCIAL PLANNER ®.

Das Level I mit dem Abschluss "Financial Consultant (HFM)" steht grds. allen Private Banking Beratenden offen.

Die Ausbildungs- und Prüfungsinhalte im Überblick

Das FPSB Deutschland gibt für das Level I folgende Ausbildungs- und Prüfungsinhalte:

  • Basiswissen
  • Interdisziplinäre Grundlagen
  • Privates Finanzmanagement
  • Basiskonzeption des Financial Planning

Für den erfolgreichen Abschluss des Levels I sind folgende Prüfungsleistungen zu erbringen:

  • drei Klausur (160-220 Minuten), die sich inhaltlich auf die Themenbereiche beziehen

Was den Unterschied macht!

Unsere Auswahl der Dozentinnen und Dozenten sichert Ihnen höchste Qualität:
Neben Lehrenden aus der Wissenschaft werden Ihnen besonders erfahrene Praktikerinnen und Praktiker die geforderten Kompetenzen vermitteln. Wir legen größten Wert darauf, dass die Dozentinnen und Dozenten über ausgewiesene Expertise in ihrem jeweiligen Fachgebiet verfügen und viel Praxiserfahrung mitbringen.

Attraktives Lehrkonzept

Wir möchten Ihnen optimale Rahmenbedingungen für Ihre berufsbegleitende Weiterbildung bieten. Dafür setzen wir auf eine ausgewogene Kombination aus Präsenz- und Online-Veranstaltungen. Hierdurch wird Ihr Reiseaufwand optimiert und zugleich der Austausch und das Networking aller Teilnehmenden gefördert.

Zertifizierung beim FPSB Deutschland

Wenn Sie nach dem erfolgreichen Abschluss des Level I „Financial Consultant (HFM)“ auch das Level II "Financial Planner (HFM)" an der Hochschule für Finanzwirtschaft & Management erfolgreich abgeschlossen und auch die Zentralprüfung des FPSB Deutschland bestanden haben, können Sie einen Antrag zur Zertifizierung und Mitgliedschaft im FPSB Deutschland stellen.

Neben der Zertifizierung zum CERTIFIED FINANCIAL PLANNER® können Sie auch die Zertifizierung zum EFA European Financial Advisor® und DIN ISO 22222-Zertifizierung durch den FPSB Deutschland beantragen.

Für die Beantragung der Zertifizierung und der damit verbundenen Mitgliedschaft im FPSB Deutschland finden Sie auf der Website des FPSB Deutschland eine Informationsbroschüre.

Sie interessieren sich für die Qualifizierung als Financial Consultant (Level I) bzw. Financial Planner (Level II) bei uns? Dann freuen wir uns über Ihre Anmeldung bzw. Ihre weitergehenden Fragen.

Das Qualifizierungsprogramm „Financial Consultant (HFM) | Financial Planner (HFM)“ in Kooperation mit den regionalen Sparkassenakademien wurde zur Akkreditierung durch das Financial Planning Standards Board Deutschland e.V. angemeldet. Ziel der Akkreditierung ist die Erlaubnis, ein Programm zur Vorbereitung auf die Zertifizierung zum EFPA European Financial Advisor® EFA und/oder zum CERTIFIED FINANCIAL PLANNER®-Professional durchführen zu können. Im Rahmen des Akkreditierungsverfahrens arbeitet die HFM mit dem Financial Planning Standards Board Deutschland e.V. zusammen. Erst nach erfolgreichem Abschluss des Akkreditierungsprozesses kann garantiert werden, dass das Qualifizierungsprogramm zur Zertifizierung zum EFPA European Financial Advisor® EFA und/oder zum CERTIFIED FINANCIAL PLANNER®-Professional vorbereitet. Es ist jedoch beantragt, laufende und vergangene Jahrgänge des Qualifizierungsprogramms der HFM in Kooperation mit den regionalen Sparkassenakademien rückwirkend zu akkreditieren. CFP® und CERTIFIED FINANCIAL PLANNER® sind außerhalb der USA Eigentum des Financial Planning Standards Board Ltd. und werden Einzelpersonen verliehen, die die Zertifizierungsvoraussetzungen erfüllen und kontinuierlich unter Beweis stellen. Zertifizierungsgeber in Deutschland ist das Financial Planning Standards Board Deutschland e.V..